Probenahme in 45 m Höhe

Der außer Betrieb genommene Schornstein des Heizhauses der Hauptfeldwebel-Lagenstein-Kaserne (ehem.  Emmich-Cambrai-Kaserne, wurde kürzlich umbenannt) soll 2019 zurückgebaut werden.

Im Vorfeld musste die Schadstoffbelastung der eingesetzten Baustoffe (Beton, Keramik, mineralische Dämmmaterialien) sowie von Asche- und Rußablagerungen untersucht werden.

Zur Probenahme haben Mitarbeiter von M&P Kernbohrungen durch den Schornstein erstellt. Da sich die Zusammensetzung der Rußablagerungen mit der Höhe des Rauchgasabzugs ändert, war auch eine Probenahme in ca. 45 m Höhe erforderlich. Diese fand auf einer Hebebühne statt. In der Folge kümmert sich M&P um die Erstellung des Rückbau- und Entsorgungskonzeptes, die weiteren Planungsleistungen (Entwurfs- / Genehmigungs- / Ausführungsplanung), die Vergabevorbereitung und Rückbaubegleitung.