Sanierung ehem. DJK-Gelände in Hildesheim

(Foto: M&P Ingenieurgesellschaft mbH)

SANIERUNG EHEM. DJK-GELÄNDE HILDESHEIM

 

Im Rahmen des Programms „Stadtumbau West – Moritzberg“ wurde von Oktober 2013 bis April 2014 die stillgelegte Sportanlage des DJK Blau-Weiß Hildesheim an der Pappelallee in Hildesheim unter fachgutachterlicher Begleitung der M&P Geonova GmbH saniert.
Um eine Gefährdung der menschlichen Gesundheit nachhaltig zu unterbinden, wurden die Sportplätze und Grünanlagen (ca. 5 ha) von der großflächigen Dioxinbelastung durch Bodenaushub dekontaminiert. Für die geplante Flächenentwicklung wurde aus Gründen der Vorsorge als flächenhafter Sanierungszielwert der Maßnahmenwert für Kinderspielflächen laut BBodSchV von 100 ng/kg für Dioxine zugrunde gelegt.

 

M&P Geonova GmbH bereitet den Boden für gute Flächenentwicklung

Die M&P Geonova GmbH hat im Auftrag der Stadt Hildesheim sowohl die Planung als auch die Überwachung und die Dokumentation der Sanierungsarbeiten durchgeführt. Zum Aufgabenbereich der fachgutachterlichen Begleitung gehörte ebenfalls die Koordination des Bodenmanagements. Insgesamt wurden ca. 35.000 t Bodenmaterial auf Deponien in Deutschland und den Niederlanden entsorgt. Mit maximalen Dioxinkonzentrationen von bis zu 70.000 ng/kg, wurden in dem Kieselrotbelag der ehemalige Laufbahn die höchsten jemals gemessenen Werte in Niedersachsen festgestellt. Durch die Sanierungsmaßnahme wurde das Grundstück am Moritzberg aufgewertet und eine hohe Planungsfreiheit für die zukünftige Flächenentwicklung gewährleistet.

TYP:
ÖFFENTLICH

STANDORT:
MORITZBERG (HILDESHEIM), DEUTSCHLAND

ZEITRAUM:
2013 – 2014

GESAMTFLÄCHE:
CA. 5 HA