Entschlammung von sechs Regenrückhaltebecken in Hannover

Nachdem M&P schon von 2016 bis 2017 erfolgreich die Sanierungen des Maschteiches und des Vierthaler Teiches im Auftrag der Landeshauptstadt Hannover begleitet hat, sollen nun sechs Regenrückhaltebecken (RRB), hauptsächlich in Hannovers Südwest Bezirk, folgen, um auch deren Gewässerqualität nachhaltig zu verbessern.

Generell sollen im kommenden Winterhalbjahr 2018/2019 insgesamt ca. 10.000 m³ Schlamm mittels schwimmfähigen Saugfahrzeugs aus den RRB gepumpt, stichfest entwässert und anschließend zu den entsprechenden Verwertungs- bzw. Entsorgungsanlagen gemäß in situ-Beprobung abtransportiert werden. Aktuelle Arbeiten im Januar 2018 Für die Konzepterstellung und die Erarbeitung der Ausschreibungsunterlagen fanden aktuell zunächst Ortsbegehungen aller sechs RRB statt, um sowohl infrastrukturelle als auch artenschutzrechtlichen Belange im Rahmen der Ausschreibung berücksichtigen zu können. Darüber hinaus wurden alle RRB in Abstimmung mit der Abfallbehörde in situ beprobt, um im Rahmen der eigentlichen Entschlammungsmaßnahme auf eine Deklaration in Containern verzichten zu können. So kann das Material nach einer entsprechenden Behandlung direkt entsorgt werden. An vier Tagen im Januar erfolgte die engmaschige Beprobung aller RRB vom Boot mittels Schlammstecher. Zugleich wurde hierbei auch direkt eine detaillierte Vermessung der RRB durchgeführt. Nach Auswertung der Daten und Abstimmung mit weiteren Behörden erfolgt im Februar/März die Ausschreibung der Maßnahme.